Projekt

Ehrenamt

Neue Impulse für die Zusammenarbeit von Unternehmen und Vereinen vor Ort

Das Projekt soll das gemeinsame Engagement von Wirtschaft und Zivilgesellschaft voranbringen und ihm einen echten Schub geben.

Mehrwert:
Freiwilliges Engagement bekommt mehr Aufmerksamkeit. Es entstehen neue Initiativen, Projekte und Formate zur Förderung der Kooperation zwischen Unternehmen und Vereinen im lokalen Raum. Das Gemeinwesen profitiert.

Vorgehen:
Das Projekt umfasst fünf aufeinander abgestimmte Bausteine:
·    Angebotsflyer und Website
·    Webinare
·    Tagesworkshops
·    Intensivberatung
·    Helpdesk

Nutzen für:
Es profitieren gemeinnützige und kommunale Akteure der lokalen Engagementförderung sowie gemeinnützige Vereine und Initiativen im Ruhrgebiet. Unternehmen im Ruhrgebiet werden dabei unterstützt, einen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten und sich als verantwortungsvolles Unternehmen und attraktiver Arbeitgeber zu positionieren.

Jüngste Entwicklung:
Wegen der Verzögerungen wurde die geplante Projektlaufzeit bis zum 31. Dezember 2022 verlängert.

Aktueller Stand:
Die Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt wird fortgesetzt.

Ausblick 2022:
Die Durchführung der fünf Projektbausteine Öffentlichkeitsarbeit, Webinare, Tagesworkshops, Intensivberatung und Helpdesk wird fortgesetzt. In 2022 sollen sieben Tagesworkshops „Gute Sache KOMPAKT“, die einen kompakten Einstieg in die Kooperation mit Unternehmen (jenseits von Spenden und Sponsoring) ermöglichen, sowie drei Intensiv-Beratungen zur Förderung von Unternehmensengagement und Unternehmenskooperationen - entweder als Vor-Ort-Veranstaltungen oder Online-Beratungen - durchgeführt werden.

Meilensteine seit Projektstart

2021
Coronabedingt hatte sich der Start des Projekts auf Januar 2021 verschoben.

2022
Durchführung der fünf Projektbausteine Öffentlichkeitsarbeit, Webinare, Tagesworkshops, Intensivberatung und Helpdesk wird fortgesetzt.