Projekt

Mobilität

Mobilitätsregion

Ziel aller Teilvorhaben im Projekt Mobilitätsregion ist eine flexible Mobilität im Ruhrgebiet über Stadtgrenzen hinaus und eine Stärkung zentraler Strukturen.

Mehrwert:
Mit der Stärkung zentraler Strukturen, einer übergreifenden Mobilitätsplanung sowie einer engeren Koordination aller Mobilitätsdienstleister und Aufgabenträger wird die Mobilität über Stadtgrenzen hinaus gestärkt und Verbindungen komfortabler nutzbar.

Vorgehen:
Unterschiedliche Maßnahmen dienen dem Erreichen des Ziels: Die mögliche Ausweitung des Integralen Taktfahrplans, der Ausbau eines regionalen Radwegenetzes, Lückenschlüsse im regionalen Busnetz oder aber auch ein regionales Parkraummanagement.

Nutzen für:
Alle, die tagtäglich im Ruhrgebiet unterwegs sind: Pendlerinnen und Pendler, Studierende, Schülerinnen und Schüler, Touristinnen und Touristen.

Jüngste Entwicklung:
In einer ersten Umfrage für das Projekt InnaMoRuhr haben 10.000 Mitglieder der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) Auskunft über ihr Verhalten und ihre Wünsche bezüglich der Anreise zum Lern- und Arbeitsplatz bzw. benachbarten Standorten gegeben. Laut der Befragungsauswertung be­sitzen die drei UA-Ruhr-Universitäten ein großes Potenzial, das sie im Sinne einer nachhaltigen Mobilität einsetzen können.

Aktueller Stand:
Teilvorhaben Definition eines ÖPNV-Grundnetzes:
In elf Schritten soll der ÖPNV günstiger, besser und sauberer werden. Ein wichtiger Schritt ist die Synchronisierung der Nahverkehrspläne, die unter Moderation von VRR und RVR stattfinden wird.

Ausblick 2022:
Teilvorhaben Regionales Mobilitätsmanagement mit dem Projekt InnaMoRuhr der Universitätsallianz Ruhr:
In der nächsten Projektphase werden die in der Befragung gewonnenen Erkenntnisse genutzt, um konkrete Szenarien zu entwickeln und diese in Simulationsexperimenten und Stakeholder-Workshops auf den Prüfstand zu stellen.

Meilensteine seit Projektstart

2021

  • Im Projekt InnaMoRuhr der Universitätsallianz Ruhr zu intermodalen Wegeketten auf dem Weg zur Universität und zwischen den Ruhruni­versitäten ist die erste Phase „Befragung der Studierenden und Mitarbeiter der Univer­sitäten TU Dortmund, Ruhr-Universität Bochum und der Universität Duisburg-Essen“ abgeschlossen.
  • Definition eines ÖPNV-Grundnetzes (SPNV/ÖSPV/ Stadtbahnen): Die Metropole Ruhr hat sich auf einen Punkteplan zur Verbesserung des ÖPNV verständigt.