Projekt

Ehrenamt

Ruhrstadt­TRÄUMER

Das Stipendienprogramm hat sich als Ziel gesetzt, junge Menschen zu befähigen, aktiv an der Gesellschaft teilzuhaben, sich zu engagieren und demokratisch mitzugestalten.

Mehrwert:
Junge Menschen aus dem Ruhrgebiet haben Projektmanagement auf kreative Weise in mehrtägigen Camps und Seminaren gelernt.

Vorgehen:
Die RuhrstadtTRÄUMER vermitteln den Jugendlichen in Workshops und durch den fortlaufenden Austausch mit Mentorinnen und Mentoren Kom-petenzen im Bereich Projektmanagement und Organisation. Zielgruppe des Stipendienprogramms sind Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren aus diversen Lebenslagen und Bildungspositionen.

Nutzen für:
18 Jugendliche und junge Erwachsene aus dem Ruhrgebiet. Sie lernten die Umsetzung von eigenen Projekten, die ihr Umfeld positiv verändern. Im Stipendienprogramm wurden sie von Mentorinnen und Mentoren sowie Fach- und Führungskräften geschult und begleitet.

Jüngste Entwicklung:
Das RuhrstadtTRÄUMER-Programm konnte aufgrund der COVID-19-Pandemie nicht komplett wie geplant vorbereitet und umgesetzt werden. Trotz der Herausforderungen konnten die zentralen Maßnahmen des Projektes weitestgehend ohne größere Einschränkungen umgesetzt werden.

Aktueller Stand:
Das Projekt wurde im Dezember 2020 erfolgreich abgeschlossen.

Ausblick 2022:
Das Projekt wurde im Dezember 2020 erfolgreich abgeschlossen.

Meilensteine seit Projektstart

2020
Vorbereitung und Durchführung von einem Sommercamp, zwei eintägigen Zwischentreffen, der Projektphase, einem Herbstcamp mit Abschlusspräsentation, der Mentoringfortbildung sowie fünf weiteren (Tagesoder Abend-)Veranstaltungen für Jugendliche mit insgesamt sehr guten qualitativen Resultaten. Diese werden durch einen Evaluationsbericht der FH Dortmund belegt.