Projekt

Sport

Die Olympische Idee im Ruhrgebiet verankern – Erlebnischarakter von Sportgroßveranstaltungen stärken

Ziel ist die Einstimmung auf die Olympische und Paralympische Spiele. Als zusätzliche Maßnahme wird die Jugend der Welt (Generation Z) eingeladen, um damit unter „Dreams 2036/2040“ eine mögliche Brücke zu den Olympischen und Paralympischen Spielen 2036/2040 zu schlagen.

Mehrwert
Verankerung der olympischen und paralympischen Ideen durch eine Vielzahl von Aktivitäten im Vorfeld eines Bewerbungsprozesses. Die Intensivierung von Bewegungsangeboten in Kitas und Grundschulen sowie einer bewegungsaktivierenden Infrastruktur soll unterstreichen, dass mit der Zielperspektive Olympische und Paralympische Spielen 2036/2040 umfassende Fördermaßnahmen für einen bewegungsfreudigen Alltag sowie eine gesundheitsbewusste Lebensführung verknüpft sind.

Vorgehen

  • Volunteering- und Mentoren-Programme durch Volunteers for Life und NRWir für Dich gestartet.
  • Erlebbare Erinnerungskultur, die an erfolgreiche Großereignisse und Sportlerinnen und Sportler erinnert, durch das Oral History Projekt erfolgt.
  • Matrix Sportgroßveranstaltungen bis 2029 ist mit einer großen Vielzahl an Europa- und Weltmeisterschaften sowie Multi-Sport-Veranstaltungen, die jeweils mit Nachhaltigkeitsprogrammen durchgeführt werden, umgesetzt.
  • Bei Sportgroßveranstaltungen vielfach bereits erfolgte Verknüpfung von umfangreichen Kinder- und Jugendprogrammen sowie solche des Breiten- mit dem Spitzensport.
  • Bereiche abseits der reinen Sportveranstaltungen wurden zur Steigerung der Akzeptanz sportlicher Großereignisse identifiziert.
  • Planung die Olympic-Day-Angebote auf die 14 Rhein-Ruhr-City-Kommunen ausweiten.
  • Planung Kooperationen mit Stadien und Museen ermöglichen etwa eine Virtual Reality Experience gepaart mit Akustik.

Nutzen für
Alle Bürgerinnen und Bürger im Ruhrgebiet und auch darüber hinaus

Aktueller Stand

  • Vorbereitende Maßnahmen im Zusammenhang mit Sportveranstaltungen gestartet.
  • Politische Entscheidung über das weitere Vorgehen durch den DOSB, Bund, Land und Initiative in Verbindung mit den Kommunen ausstehend.