Projekt

Energie

Spitzencluster Industrielle Innovationen SPIN

Durch Innovationen und anwendungsbezogene Forschung will SPIN die Transformation des Energiesystems der Zukunft und die Entwicklung einer klimaneutralen Industrie im Ruhrgebiet vorantreiben.

Mehrwert:
Durch Kollaboration und neue Wege der Zusammenarbeit kommen Innovationen schneller in die Anwendung.

Vorgehen:
Zur Entwicklung von Technologien, Verfahren und Produkten für CO2-neutrale Industrie- und Energiesysteme bringt das Spitzencluster Wissen aus der Energiewirtschaft und der energieintensiven Industrie zusammen und verknüpft es mit Fachkompetenzen aus der Wissenschaft. Im Fokus aller Vorhaben steht dabei, schnell in die Testphase zu gelangen.

Nutzen für:
Kleine und mittlere Unternehmen, Start-ups, Konzerne und Forschungseinrichtungen aus der Region.

Zukunft kann man nicht alleine denken. Durch crossindustrielle Kooperationen gehen wir gemeinsam den Weg in eine nachhaltige Zukunft.
Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie

Jüngste Entwicklung:
Die Projektförderung für ein Power-to-X-Projekt und die Unterstützung der Geschäftsstelle stehen noch aus. Beide Projekte sind Teil des Gesamtkonzepts. Mit Einrichtung der Geschäftsstelle kann die Arbeit von SPIN intensiviert werden.

Aktueller Stand:
Umsetzung der ersten Projekte DIANE, Fit4eChange, DCS, KV-BATT-Tech und WIN4KMU geht weiter.

Ausblick 2022:
Initiierung und Bewilligung der Second-Mover-Projekte sowie Akquise neuer Mitglieder durch Aufnahme der Tätigkeiten der Geschäftsstelle.

Meilensteine seit Projektstart

2020
1. Bewilligungsbescheid
Start der ersten Projekte

2021
Bewilligung weiterer First-Mover-Projekte und SPIN-Geschäftsstelle