Projekt

Energie

Open District Hub Bochum

Ziel der Energiezentrale ist eine nahezu klimaneutrale Energieversorgung unter Nutzung innovativer Energiesysteme wie Power-to-H2-Anlagen, Brennstoffzellen und Speichertechnologien.

Mehrwert:
Erprobung eines innovativen Energiesystems und ökonomische und öko-logische Evaluation der Praxistauglichkeit aller getesteten Komponenten zur Beurteilung der Vorbildfunktion und der Übertragbarkeit auf andere Quartiere.

Vorgehen:
Ein Elektrolyseur zur Produktion von Wasserstoff, Brennstoffzellen und Wärmepumpen wird genutzt, um die anliegenden Gebäude und Haushalte zu mindestens 60 Prozent mit dezentral erzeugter, CO2-freier Wärme zu versorgen. 25 Prozent des Stroms, der zum Betrieb des Elektrolyseurs und der Wärmepumpen benötigt wird, erzeugt Vonovia vor Ort mit PV-Anlagen auf den Dächern ihrer Gebäude.

Nutzen für:
Gebäudewirtschaft, Mieterinnen und Mieter.

Das Engagement der Vonovia und der Bau der EZZ ist ein wichtiger Beitrag für die Energiewende und den Klimaschutz.
Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie

Jüngste Entwicklung:
Einweihung der Energiezentrale am 23. April 2021 und damit Startschuss für die eigene Energieversorgung am Standort Bochum-Weitmar.

Aktueller Stand:
Fortführung der Modernisierungs- und Neubauarbeiten im Quartier.

Ausblick 2022:
Fertigstellung der geplanten Modernisierungen und Neubauten im Quartier.

Meilensteine seit Projektstart

2019
Start Projektförderung

2020
Projektumsetzung in den Quartieren in Bochum-Weitmar

2021
Fortsetzung Moderni-sierungs- und Neubauarbeiten